Traumatherapie


Sie machen eine Traumatherapie?

Trager Massagen sind die ideale Ergänzung auf der Körperebene

 

Wieso soll ich zusätzlich zu meiner Traumatherapie noch etwas für den Körper tun?

Trager Behandlungen ergänzen eine sprachorientierte Traumatherapie ideal. Erfahrungen werden nicht nur im Geist sondern auch im Körper gespeichert – sie können sich als Verspannungen, chronische Schmerzen, Migräne, Schlafstörungen etc. bemerkbar machen.

Lernen Sie auf sanfte Art, Ihren Körper mitsamt seinen Grenzen wieder zu spüren. Dies geschieht in Ihrem Tempo. Es gibt keinen Druck, nichts muss, alles ist in Ordnung. Sie sind in Ordnung.

Erforschen Sie Verspannungen ohne zu werten. Üben Sie Achtsamkeit im Umgang mit sich und Ihrem Körper. Gewinnen Sie die Verbindung zu Ihrem Körper zurück, denn es gibt keine Alternative. Er ist Ihr Schlüssel zu mehr Wohlbefinden. Dabei sprechen wir nicht über Ihre gemachten Erfahrungen.

Eine gestärkte Verbindung zum Körper gibt Ihnen zudem mehr Sicherheit und beruhigt nachhaltig auch Ihr Nervensystem.

 

Wohlfühlen als oberstes Gebot

Wir spüren gemeinsam, was möglich ist. Wir respektieren Widerstand im Sinne eines Stop-Signals, das wir nie übertreten. Lernen Sie auf sanfte und wohltuende Art, Berührung (wieder) zuzulassen. Trager Behandlungen sind immer schmerzfrei und daher für Sie stets angenehm.

 

Im Sitzen, Stehen oder Liegen

Trager Behandlungen können auch im Sitzen oder Stehen stattfinden. Gerade zu Beginn einer Behandlung, wenn wir uns noch nicht so gut kennen, kann die liegende Position bedrohlich wirken und Ohnmachtsgefühle oder Hilflosigkeit auslösen. Sie dürfen gerne Ihre Kleidung anbehalten, die Hauptsache ist, dass Sie sich wohl und sicher fühlen.

 

Leichtigkeit, Stabilität und Freiheit erfahren

Wir finden gemeinsam heraus, wo sich Leichtigkeit und Freiheit in Ihrem Körper finden lässt. Diese Erfahrung vertiefen wir zum Beispiel mittels Wiederholung und ermöglichen so Ihrem Hirn ein neues Abspeichern der Berührungsempfindung. Gemachte Erfahrungen können nicht gelöscht, jedoch mit neuen, sinnvolleren Empfindungen ‚überschrieben‘ werden. Der Körper mit seinen Empfindungen wird uns führen. Dabei ist es nicht nötig, dass wir über das Erlebte reden oder in Gefühle eintauchen. Wir bleiben bei den Empfindungen wie warm, kalt, schwer, leicht,

Sie fokussieren Ihre Aufmerksamkeit auf körperlich neue, wohltuende Erfahrungen. Diese angenehmeren Empfindungen, sinnvolleren Haltungsmuster und lockeren Bewegungsabläufe nehmen Sie mehr und mehr mit in Ihren Alltag. Damit gehen Sie leichter und entspannter durchs Leben. Neue Lebensqualität wird spürbar. Die Vergangenheit wird zur Vergangenheit und funkt nicht immer noch in der Gegenwart dazwischen.

 

Termine buchen – ja, es braucht Mut, doch es lohnt sich!

Buchen Sie Ihren Termin bequem online, via E-Mail oder telefonisch unter der Nummer 079 707 55 58. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.

 

Weiterführende Infos über Traumatherapie

Vielschichtige Informationen über Traumatherapie finden Sie z.B. auf der Webseite der Psychotherapeutin Dami Charf.